Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 01

Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 01
14,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-96358-980-5
  • 978-3-96358-980-5
  • 12.11.2021
  • 210mm x 148mm
  • 248
  • 436 g
  • iNA, Yuna
  • 13+
  • Großformat, Softcover, Vollfarbe
  • Romance
  • Manga
Seit ihrer Geburt wurde Aristia in dem Glauben erzogen, dass sie eines Tages Kaiserin sein... mehr
Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 01

Seit ihrer Geburt wurde Aristia in dem Glauben erzogen, dass sie eines Tages Kaiserin sein würde. Als wie aus dem Nichts eine geheimnisvolle Frau auftaucht und den Platz an der Seite des Kaisers einnimmt, bricht ihre Welt zusammen. Unfähig, sich in dieses neue Leben zu fügen, erleidet Aristia einen tragischen Tod. Doch sie verschwindet nicht – sondern erwacht sieben Jahre zuvor! Gelingt es ihr dieses Mal, dem Schicksal eine glückliche Wendung zu geben?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 01"

04.04.2022

Bis in den Tod... und wieder zurück!?

*Aristia la Monique- Die gefallene Kaiserin* ist – ungelogen – der erste Manga /Webtoon, den ich seit Jahren zur Hand nehme und nun frage ich mich, weiarum ich diesen überhaupt erst so spät gekauft habe...

*Inhaltsangabe*
Seit ihrer Geburt wurde Aristia in dem Glauben erzogen, dass sie eines Tages Kaiserin sein würde. Als wie aus dem Nichts eine geheimnisvolle Frau auftaucht und den Platz an der Seite des Kaisers einnimmt, bricht ihre Welt zusammen. Unfähig, sich in dieses neue Leben zu fügen, erleidet Aristia einen tragischen Tod. Doch sie verschwindet nicht - sondern erwacht sieben Jahre zuvor! Gelingt es ihr dieses Mal, dem Schicksal eine glückliche Wendung zu geben?

*Die Hauptprotagonisten: ~VORSICHT SPOILER~*

*Aristia la Monique:*
Unsere Hauptprotagonistin und einzige Tochter des Marquis la Monique und dessen verstorbener Frau. Durch einen Hinterhalt des Kaisers wird sie des Mordes beschuldigt und enthauptet. Doch sie bekommt ein zweites Leben geschenkt und die Chance ihr Schicksal zu ändern. Wird ihr dies auch gelingen?

*Kaiser Ruvelis Castina:*
Er ist der Sohn des 33. Kaisers vom Kaiserreich Castina. Als Prinz und zukünftiger Kaiser ist er für Aristias frühzeitigen Tod verantwortlich. Macht er doch auch keinen Hehl daraus, dass er Aristia bis aufs Blut hasst...
Er ist im Kaiserreich überwiegend als „Kleine“ bzw. „Große Sonne“, bekannt...

*Jiyun:*
Jiyun ist ein junges Mädchen, dass von ihrem Schicksal vorzeitig nichts weiß und Aristia ungewollt den Platz streitig macht...

*Herzog Keirean la Monique:*
Der Herzog la Monique ist der Vater von Aristia. Er liebt seine Tochter im Grunde sehr. Dies kommt aber nicht unbedingt so rüber, da er dem Kaisereich dient und für dessen Wohl alles tun würde. Nur in vereinzelnden Momenten, lässt er durchblicken, dass seine Tochter ihm wichtiger ist, als alles andere...

*Herzog Luce de Verita:*
Er ist Kanzler, sowie Berater des Kaisers und für die Finanzen im Kaiserreich verantwortlich. Er hat zwei Söhne, von denen er sich wünscht, dass beide einmal in seine Fußstapfen treten...

*Herzog Arkint de Rass:*
Arkint de Rass ist der erste Kommandant des Ritterordens und kämpft zusammen mit seinem ältesten Sohn und Keiran für das Kaiserreich.

*Prinz Allendis de Verita:*
Allendis ist der jüngste Sohn des Herzogs de Verita und begundet sehr schnelles Interesse an Aristia. Die beiden werden von nun an sehr gute Freunde.

*Meine Meinung zu Band 1*
Ich liebe diesen Auftakt. Gab er mir doch zum ersten Mal seit Jahren das Gefühl wieder, wie schön es ist einen Manga bzw. einen Webtoon zu lesen.
Ich hatte ganz vergessen, wie beflügelnd der Gedanke ist, dass in Manga ja auch Geschichten erzählt werden. Und wenn sie dann noch sooo unglaublich spannend sind, wie die von Aristia, dann kann ja gar nichts mehr schief gehen oder?
Aristia ist eine rechtschaffende junge Frau, die alles dafür tut irgendwann einmal eine gute Kaiserin zu werden, doch weder gehört ihr die Liebe des Kaisers Ruve, noch die des Volkes...
Als sie zu allem Überfluss durch einen Hinterhalt eben jenes Kaisers, des versuchten Mordes an ihm beschuldigt wird, ist das auch ihr eigenes Todesurteil... oder?
Wir reisen mit Aristia sieben Jahre zurück. In ein Leben, in dem Sie noch ein kleines Mädchen ist.
Es hat unglaublich viel Spass gemacht, mit der Heldin herauszufinden, was eigentlich passiert ist und wie sie nun alles daran setzt ihr Schicksal zu verändern.
Ruve ist ein Antagonist wider Willen und Jujin, die eigentliche Kaiserin - eine junge Frau, der ich tatsächlich von Minute eins abkaufte, dass sie wirklich nichts über die vorangegangenen Umstände wusste...
Jetzt bin ich natürlich gespannt, was Prinz Alendis de Verita in Aristias "neuem" Leben möchte. Meint er das mit dem Heiratsantrag wirklich ernst?

*Mein abschließendes Fazit*
Ein unglaublich toller und spannender erster Band, dieser Reihe, rund um Aristia la Monique, der man anfangs alles nahm, die dann alles verlor und am Ende doch ein zweites Leben geschenkt bekam...

06.03.2022

Tolle Geschichte

22.11.2021

Eine sehr überraschende Geschichte, die auf mehr hoffen lässt

Die Geschichte:
Die Handlung beginnt bereits stark mit einer Erklärung und einer Art Rückblende, bei der man sehr gut die Beziehung der Protagonistin zu ihrem eigentlichen Love Interest mitbekommt. Hier droht die Geschichte kurz abzustürzen und die Protagonistin als kleines hilfloses Mädchen darzustellen, dass nur für den Mann existiert und nur von der Liebe zu ihm definiert wird. Dieser Gedanke wird aber ebenso schnell, wie er produziert wird, auch wieder aufgehoben und man taucht in die eigentliche Handlung ein, die sich recht spannend gestaltet. Schon in diesen wenigen Zeilen schafft es die Protagonistin sich zu wandeln und ihr Schicksal für sich zu entscheiden.
Die Zeichnungen:
Ich bin normalerweise wirklich kein Fan dieser Animielike Zeichnungen, diese haben mir aber trotzdem sehr gut gefallen und die Geschichte wahnsinnig gut unterstützt. Hier bekommt ihr also von einem Nicht-Anime-Seher eine Empfehlung.
Mein Fazit:
Eine wirkliche Leseempfehlung für all diejenigen, die gerne ein paar Stunden mit einer starken Protagonistin in eine Welt abtauchen, die noch so einige Überraschungen zu bieten hat.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen