Dead Mount Death Play, Band 01

Dead Mount Death Play, Band 01
7,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-7539-0069-8
  • 978-3-7539-0069-8
  • 185mm x 120mm
  • 268
  • 229 g
  • Ryohgo Narita, Shinta Fujimoto
  • 16+
  • Softcover
  • Mystery
  • Manga
  • 1. Auflage
Der legendäre Unheilsbrecher und der fürchterliche Leichengott stehen sich zum finalen Duell... mehr
Dead Mount Death Play, Band 01

Der legendäre Unheilsbrecher und der fürchterliche Leichengott stehen sich zum finalen Duell gegenüber. Was der Unheilsbrecher aber nicht weiß: Der Leichengott hat vor, sich mit Magie aus der Affäre zu ziehen. Zu dumm nur, dass beim Wirken ebenjener etwas schiefläuft und er sich plötzlich im modernen Tokio wiederfindet …

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Dead Mount Death Play, Band 01"

18.11.2021

Spannender Ansatz, enttäuschende Umsetzung

Puh, nach dem ersten Kapitel war ich sehr verunsichert, ob mir die Umsetzung der Geschichte rund um den Leichengott „Polka“ noch gefallen wird. Denn bereits auf den ersten Seiten zeichnen sich die Dinge ab, mit denen ich im weiteren Leseverlauf so meine Schwierigkeiten hatte: plumper Fanservice, eine verwirrende Panelführung und ein seltsamer Mix aus Spannung und Comedy.

Prinzipiell finde ich die Prämisse des Werkes spannend, aber wie bereits angeklungen konnte mich die Umsetzung nicht abholen. Was mir besonders unangenehm aufgefallen ist, war der Fanservice. Prinzipiell bin ich davon nicht abgeschreckt, aber hier wirkte er zu aufdringlich und hat sich in seiner Umsetzung zu schnell wiederholt. Auch die kurze Sexszene versprühte keinen Funken Erotik.

Im weiteren Verlauf findet Leichengott Polka zwei Mitstreiter:innen. Die Kombination dieser drei Charaktere bringt eine witzige Dynamik mit sich, die sich im gesamten Kontext der Geschichte nicht so recht einfügen konnte. Die Mischung auf Mystery und Witz hätte ich sehr charmant gefunden, würden die unheimlichen Elemente überwiegen. So wirkte die Erzählung recht sprunghaft.

Alles in allem hat mir ein roter Faden gefehlt oder stärker beschriebene Visionen der Figuren. Zudem ist mir der spätere Gesinnungswandel von Misaki und Polka weiterhin ein Rätsel. Und auch die angeteaserten Ereignisse motivieren mich nicht zum Weiterlesen.

Wenn du dich aber an hitzigen Maus-und-Katz–Spielen erfreuen kannst, nichts gegen zahlreiche Höschenblitzer einzuwenden und Lust auf verrückte Charaktere hast, dann könnte dich Dead Mount Death Play vielleicht eher überzeugen.

09.11.2021

Die Serie ist einer Empfehlung Wert

Für Fans von Maffia-Mangas, die auch mal etwas weniger zimperlich sein dürfen, aber dennoch witzig, ist „Dead Mount Death Play“ definitiv eine Empfehlung.
Quelle: Zitat von animeszene.de

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen