Hello, Innocent, Band 02

Hello, Innocent, Band 02
7,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-96358-963-8
  • 978-3-96358-963-8
  • 15.10.2021
  • 185mm x 120mm
  • 176
  • 146 g
  • Mayu Sakai
  • 13+
  • Softcover
  • Romance
  • Manga
Yukito ist ein sehr guter Schüler und ein Ass im Kendo, aber in der Liebe total unerfahren. Als... mehr
Hello, Innocent, Band 02

Yukito ist ein sehr guter Schüler und ein Ass im Kendo, aber in der Liebe total unerfahren. Als er das geheimnisvolle Mädchen Yui kennenlernt, löst das in ihm völlig neue Gefühle aus. Er fühlt sich magisch zu ihr hingezogen! Währenddessen kämpft Yukitos Kindheitsfreundin Haruka mit sich: Soll sie ihm auf der Klassenfahrt ihre Liebe gestehen?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Hello, Innocent, Band 02"

18.11.2021

Erfrischender Romance-Titel mit allbekannten Mustern

Nachdem der Auftakt frischen Wind in die heimische Shojo-Bibliothek gebracht hat, greift die Fortsetzung nun doch wieder Gewohntes auf: klassische Eifersuchtsspielchen, Lerntreffen mit ihm und eine Sandkastenfreundin, die nun doch eine stärkere Gewichtung erfährt. Dass wir einen männlichen Protagonisten haben, scheint der einzige unkonventionelle Ansatz dieser Geschichte zu bleiben. Gut, wir stehen auch noch ganz am Anfang der Erzählung – vielleicht kommt da noch mehr.

Aber das alles ist auch nicht weiter schlimm, denn Hello, Innocent lebt von der mitreißenden Dynamik zwischen Yui und Yukito. Auch wenn es noch nicht sehr zu spüren ist, so knistert es doch bereits unbewusst zwischen ihnen. In Kombination mit dem bittersüßen und verklemmten Unterton wird hier eine angespannte Atmosphäre erzeugt, die jedoch zu gefallen weiß.

Selbst die Nebencharaktere bleiben nicht blass und sind liebevoll ausgearbeitet. Sie alle haben ihr eigenes Päckchen zu tragen, was sie greifbarer macht. Hier und da würde ich mir aber noch mehr Tiefgang wünschen. Konflikte sind bisher so gestaltet, dass sie nachzuvollziehen sind, und auf unnötiges Drama wurde bisher verzichtet – nur leider nicht auf die Dreiecksbeziehung, die sich immer weiter anbahnt.

Nach dem zweiten Band würde ich behaupten, dass Mayu Sakai uns hier eine weitere, klassische Schulromanze spendiert. Vielleicht überrascht sie uns aber auch noch mit weiteren spannenden Wendepunkten und ungewöhnlichen Inszenierungen. Wer sich für Shojo-Manga im Romance-Genre begeistern kann und gerne zu melancholisch-angehauchten Werken greift, sollte hier ruhigen Gewissens zugreifen können. Ich möchte auf jeden Fall weiterlesen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen