Charon 78

Durch die Welt von Charon 78 geht ein tiefer Riss von gigantischen Ausmaßen durch den Boden, der den Lebensraum praktisch in zwei Teile teilt. In diesem Riss lauern allerorten Gefahren: Die Natur ist unbarmherzig und viele Gegenden werden von unheimlichen Wesen bevölkert. Im Acheron, wie der Riss genannt wird, ist nichts so, wie es scheint.

Wer ihn durchqueren will, ist auf die Hilfe der Charons angewiesen, die als eine Mischung aus Fremdenführer und Söldner ihre Brötchen damit verdienen, sich in den Dienst der Reisenden zu stellen. Charon 78 ist einer von ihnen – ein wortkager Einzelgänger, der zwar einige Geheimnisse zu haben scheint, das Herz aber dennoch am rechten Fleck trägt. Die Serie begleitet ihn und manche Reisende auf den Streifzügen durch den Acheron.

Durch die Welt von Charon 78 geht ein tiefer Riss von gigantischen Ausmaßen durch den Boden, der den Lebensraum praktisch in zwei Teile teilt. In diesem Riss lauern allerorten Gefahren: Die Natur ist unbarmherzig und viele Gegenden werden von unheimlichen Wesen bevölkert. Im Acheron, wie der Riss genannt wird, ist nichts so, wie es scheint.

Wer ihn durchqueren will, ist auf die Hilfe der Charons angewiesen, die als eine Mischung aus Fremdenführer und Söldner ihre Brötchen damit verdienen, sich in den Dienst der Reisenden zu stellen. Charon 78 ist einer von ihnen – ein wortkager Einzelgänger, der zwar einige Geheimnisse zu haben scheint, das Herz aber dennoch am rechten Fleck trägt. Die Serie begleitet ihn und manche Reisende auf den Streifzügen durch den Acheron.

Durch die Welt von Charon 78 geht ein tiefer Riss von gigantischen Ausmaßen durch den Boden, der den Lebensraum praktisch in zwei Teile teilt. In diesem Riss lauern allerorten Gefahren: Die Natur ist unbarmherzig und viele Gegenden werden von unheimlichen Wesen bevölkert. Im Acheron, wie der Riss genannt wird, ist nichts so, wie es scheint.

Wer ihn durchqueren will, ist auf die Hilfe der Charons angewiesen, die als eine Mischung aus Fremdenführer und Söldner ihre Brötchen damit verdienen, sich in den Dienst der Reisenden zu stellen. Charon 78 ist einer von ihnen – ein wortkager Einzelgänger, der zwar einige Geheimnisse zu haben scheint, das Herz aber dennoch am rechten Fleck trägt. Die Serie begleitet ihn und manche Reisende auf den Streifzügen durch den Acheron.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen