Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt, Band 01

Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt, Band 01
7,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-96358-420-6
  • 978-3-96358-420-6
  • 185mm x 128mm
  • 168
  • 153 g
  • Ryo Shirakome, Takaya-ki, RoGa
  • 15+
  • Softcover
  • Fantasy
  • Manga
  • 2. Auflage
Hajime Nagumo ist ein ganz gewöhnlicher Otaku, der ein wenig aufregendes Leben führt. Doch... mehr
Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt, Band 01

Hajime Nagumo ist ein ganz gewöhnlicher Otaku, der ein wenig aufregendes Leben führt. Doch plötzlich wird sein Alltag auf den Kopf gestellt: Er und seine gesamte Klasse werden in eine andere Welt beschworen, um die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren! Während seine Klassenkameraden mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet werden, wird Hajime nur ein magischer Schmied, der die Transmutation beherrscht. Wird er in dieser gefährlichen Welt voller Monster und Dämonen überleben können?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt, Band 01"

16.06.2020

Dieser Manga ist einfach wundervoll! Die Geschichte ist einfach nur fesselnd und man möchte alles auf einmal lesen. Der Manga ist wundervoll gezeichnet und man merkt, wie viel Arbeit in diesem Manga steckt. Man erfährt sehr viele Sachen, die z.B. im Anime

Berührend und spannend!

01.04.2020

Fesselnd und knallhart

Ich sage euch schon im Vorfeld: Isekai-Fans dürfen sich die Reihe nicht entgehen lassen!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr wählerisch und schwer zu beeindrucken bin, wenn es um Isekai und Fantasy geht. Seit Sword Art Online habe ich keine Fantasy gelesen, die mich irgendwie beeindruckt hätte.

So war es am Anfang auch mit Arifureta.
Unsere Protagonisten werden in eine andere Welt beschworen. Okay. Hajime, der voll unscheinbare Typ ist natürlich auch in der neuen Welt total schwach. Klischeehaft. Um ihre Fähigkeiten zu erweitern und zu verbessern müssen unsere Helden aufleveln, wie in einem Spiel. Eigentlich ist die ganze Welt so aufgebaut, als wären sie in einem Spiel. Gefällt mir!

Die Geschichte hat keine ewiglange Einleitung und wir finden uns bereits nach 2-3 Seiten inmitten der Geschehnisse, was mir auch sehr gut gefällt.
Am meisten hat mir aber gefallen, dass es hier keine komischen Namen für jeden Charakter und Kampftechnik gibt, wie es sonst bei Fantasy üblich ist. Klar, Namen haben sie alle, aber nichts, was man sich nicht merken könnte.

Die Story selbst gefällt mir auch recht gut. Ich will niemanden spoilern, deswegen sag ich nur: Hajimes Handeln und seine Denkweise am Ende haben mir sehr gut gefallen! Das Ganze hat die Geschichte vom 08/15 abgehoben.

Klar, man ahnt schon von Anfang an, dass der Schwächste am Ende eh der Stärkste wird und jeden rettet; aber nach diesem Abschluss sage ich, es ist alles möglich! Vielleicht überrascht uns die Geschichte noch mit ein paar unvorhergesehenen Wendungen.

An diesem Punkt muss ich euch auch noch auf den Zeichenstil aufmerksam machen. Nicht nur die Menschen, sondern auch die Hintergründe, die Dämonen und die einzelnen Kampfszenen sind detailreich ausgearbeitet. Dadurch fiel es mir wirklich nicht schwer in diese Welt hinein zu tauchen.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

29.01.2020

Faszinierend & spannend!

Ich bin total begeistert und gleichzeitig geschockt über diesen Manga!
Die Zeichnungen sind richtig toll und die Idee vom Manga finde ich spannend. Hajime ist ein ganz gewöhnlicher Schüler, bis das Schicksal der Welt auf dem Spiel steht und er gemeinsam mit seiner Klasse versucht sie zu retten. Dazu werden sie in ein magisches Fantasyspiel beschworen. Hajimes Klassenkameraden haben tolle Werte und Fähigkeiten, er selber ist nur ein magischer Schmied und seine Fähigkeiten stehen alle auf zehn.
Genau das frustriert ihn so, denn egal wie sehr er sich anstrengt, seine Werte werden einfach nicht besser. Ich mag Hajime, denn er ist einfach nur sympathisch und versucht trotz der miesen Situation nach vorne zu sehen, auch wenn ihn manchmal Selbstzweifel überkommen. Bei einer Mission, fällt Hajime von einer Brücke und wird von einem Wasserfall erfasst – er hat Glück überlebt zu haben. Doch jetzt muss er um sein Überleben kämpfen, ohne seine Kameraden, die ihn beschützen. Er gerät in eine gefährliche Situation und verliert einen Arm, nur sein Wille zurück nach Hause zu kommen, hält ihn am Leben. Ab hier wird der Manga richtig, richtig düster – vom Zeichenstil und auch von Hajimes Entwicklung her. Er kann nur überleben, wenn er die Dämonen umbringt und ihr Fleisch isst, doch dieses Fleisch verändert ihn, macht ihn stärker und gleichzeitig bringt es seine Körper an den Rand des Wahnsinns. Ob er einen Weg raus aus diesem Kreislauf findet und ob es ihm gelingt, wieder nach Hause zu finden, werden wir wohl erst später erfahren.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen