Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 02

Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 02
14,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-96358-981-2
  • 978-3-96358-981-2
  • 24.01.2022
  • 210mm x 148mm
  • 256
  • 434 g
  • iNA, Yuna
  • 13+
  • Großformat, Softcover, Vollfarbe
  • Romance
  • Manga
Als junge Frau muss Aristia einen tragischen Tod erleiden. Doch sie erhält eine zweite Chance.... mehr
Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 02

Als junge Frau muss Aristia einen tragischen Tod erleiden. Doch sie erhält eine zweite Chance. Sie erwacht sieben Jahre zuvor und versucht fortan ihrem Leben eine glückliche Wendung zu geben. Aristia beginnt mit dem Schwertkampf und schließt zum ersten Mal in ihrem Leben Freundschaft. Doch der kaiserliche Palast und der Kronprinz lösen immer wieder die schrecklichsten Erinnerungen in ihr aus. Liegt die Veränderung ihres Schicksals überhaupt in Aristias Macht?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin, Band 02"

04.04.2022

Weiter geht´s mit Aristia durch die Zeit...

Kaum hatte ich den ersten Band von *Aristia la Monique – Die gefallene Kaiserin* gelesen, musste auch schon der zweite Band her. Wollte ich doch unbedingt wissen, wie es weitergeht...
*Inhaltsangabe:*
Als junge Frau muss Aristia einen tragischen Tod erleiden. Doch sie erhält eine zweite Chance. Sie erwacht sieben Jahre zuvor und versucht fortan ihrem Leben eine glückliche Wendung zu geben. Aristia beginnt mit dem Schwertkampf und schließt zum ersten Mal in ihrem Leben Freundschaft. Doch der kaiserliche Palast und der Kronprinz lösen immer wieder die schrecklichsten Erinnerungen in ihr aus. Liegt die Veränderung ihres Schicksals überhaupt in Aristias Macht?
*Neu dazu gekommene Hauptcharakte: ~VORSICHT SPOILER~*
*Prinz Karsein de Rass:*
Der Prinz mit dem feuerroten Haar und den kristallblauen Augen ist der jüngste Sohn von Kaiser Arkint de Rass und ein ziemlich aufbrausender Wirbelwind. Anfangs scheint es so, als könne er Aristia nicht leiden, aber der Schein kann manchmal auch trügen...
Auch hier agieren ansonsten natürlich auch wieder alle anderen Hauptprotagonisten miteinander, die das auch schon in Band eins getan haben...
*Cover:*
Da ich ja dieses Mal nicht viel über die Charaktere sagen kann, wird es Zeit über die Cover zu sprechen. Diese sind einfach nur wunderschön. Und wenn man sie gegen das Sonnenlicht hält schimmern sie in Regenbogenfarben. Bezaubernder geht es eigentlich gar nicht.
Vielen gefällt ja das Cover von Band eins besser, aber ich für meinen Teil muss sagen, dass mir das von Band zwei einen Taken besser gefällt...
*Meine Meinung zu Band 2:*
Aristia hat es nicht leicht: Schwertkampfübungen, die nicht nur plötzliche Aufmerksamkeit ihres Vaters, sondern auch all der anderen am Hofe und vorallem die rührenden Bemühungen von Allendis de Verita, - vor dem sie alle warnen und der ebenfalls ein Geheimnis zu hüten scheint, sind nur kleine Stolpersteine weswegen Aristia mit ihrem "neuen" alten Leben noch zu kämpfen hat...
Auch das sich scheinbar immer wiederholende Aufeinandertreffen mit Prinz Ruve, trägt nicht gerade zu ihrer Erheiterung bei. Lässt es sie doch stetig nervös, verunsichert und in erster Linie ängstlich zurück. Zumal er bei sich behauptet, Aristia hätte ihm etwas weggenommen, an dass sie sich nicht erinnert!? Hat das etwa etwas mit Marquise la Monique  - Aristias verstorbener Mutter - zu tun? Oder gar mit etwas, dass seine Tante am Ende von Band 1 gesagt hat?
Als ihr Vater für einen Feldzug ganz plötzlich in ein anderes Gebiet reisen muss, befürchtet Aristia erneut alles zu verlieren. Gerade auch, weil ihr bisher engster Vertrauter Allendis, aufgrund wietriger Umstände mit ihm gehen muss.
Ausgerechnet jetzt tritt der ziemlich launische Karsein de Rass auf den Plan, der ihr bei den Schwertübungen helfen will, daran aber schnell das Interesse verliert, als er herausfindet, wer sie wirklich ist. Meint Aristia es tatsächlich ernst, als sie ihm sagt, das sie Ritterin werden will? Und was denkt sich der Kaiser dabei, als er ausgerechnet den Prinzen als Aufpasser für sie auswählt?
Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht...
+Mein abschließendes Fazit*
Wieder ein spannender, sowie bezaubernder Band der Reihe, rund um Aristia. Auch, wenn er ein paar Fragen für mich aufwürft, so hoffe ich, dass diese in Band drei geklärt werden...

26.01.2022

Auf dass ich mein Leben ändern kann

Band 2 beginnt damit, dass Aristia mit gerade einmal 10 Jahren, versucht ihr Leben und damit ihre Zukunft zu ändern. Sie hat sich ein neues Ziel gesetzt. Sie will Ritterin werden und beginnt fortan ihren Körper und Geist zu trainieren. Dafür hat sie von Ihrem Vater zum Geburtstag ein Schwert bekommen. Kann sie ihrem Schicksal entgehen?
.
Die einzelnen Bilder des Manhwa sind liebevoll bis ins Detail ausgearbeitet, so dass nicht nur die Personen selbst, sondern auch die Hintergründe zum Verweilen einladen. Du solltest dir also ruhig die Zeit nehmen und dich einmal nur durch die Zeichnungen selbst, durch die Story treiben lassen. Ich verspreche dir jetzt schon viel Spaß
.
Aber nicht nur die Zeichnungen auch die Geschichte welche sich um Vorhersagen, Machtkämpfe, Intrigen und Verrat, aber auch Liebe, Vertrauen und Hoffnung dreht ziehen mich schnell in ihren Bann. Ich bin sehr gespannt, ob Aristia es schaffen wird, ihr Schicksal zu ändern.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
NEU
Zuletzt angesehen