Merit und der ägyptische Gott, Band 01

Merit und der ägyptische Gott, Band 01
7,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-7539-1790-0
  • altraverse
  • 978-3-7539-1790-0
  • 16.10.2023
  • 185mm x 128mm
  • 192
  • 162 g
  • Fuju Tsuyama / Yukari Sakai
  • 13+
  • Softcover
  • Fantasy
  • Manga
  • Mit Shojo-Star in der Erstauflage!
Merit landet in der Unterwelt, ohne Erinnerung daran, gestorben zu sein! Deshalb ist sie wild... mehr
Merit und der ägyptische Gott, Band 01

Merit landet in der Unterwelt, ohne Erinnerung daran, gestorben zu sein! Deshalb ist sie wild entschlossen, wieder in die Welt der Lebenden zu gelangen. Nur leider scheint Anubis, der als Einziger das Tor zwischen den Welten öffnen kann, nicht nur Menschen zu hassen, sondern auch durch einen Fluch seine Kräfte verloren zu haben. Ob Merit diesen lösen und in ihr Leben zurückkehren kann?

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"Merit und der ägyptische Gott, Band 01"

12.11.2023

Die Manga-Serie „Merit und der ägyptische Gott“ von „altraverse“ gefällt. Sie ist süß, niedlich und lesenswert.

Joa, das ist doch mal etwas anderes. Ich dachte schon am Anfang, dass es sich wieder um eine trockene Isekai-Geschichte handelt. Ein Mensch wird wiedergeboren, mit Superkräften, welche das Universum aus den Angeln heben. Stattdessen geht es „nur“ um ein Mädchen, welches die Arbeit nicht scheut und einen Gott, der keinen Bock mehr auf die Menschen hat. Die Begründung findet ihr in Band eins. Leider sind beide gezwungen, einander zu helfen, was ein wenig chaotisch abgeht.

Witzigerweise habe ich in den vergangenen Wochen eine Reihe Dokumentationen zu Ägypten gesehen. Ich spreche dies an, da mir aufgefallen ist, dass vieles aus diesem Werk der Tatsache entspricht. Ich will damit sagen, dass im Vorfeld Recherche betrieben und sich nicht einfach nur an den Namen bedient wurde. So und nicht anders hat das zu sein.

Fazit:

Warum heißt das Fazit eigentlich Fazit? Ach egal.

Die Manga-Serie „Merit und der ägyptische Gott“ von „altraverse“ gefällt. Sie ist süß, niedlich und lesenswert. Eine schöne Lektüre für zwischendurch, die den Geist beruhigt und einem das Lächeln ins Gesicht zaubert.

Zitatquelle: Animeszene.de

06.11.2023

Ich liebe das Setting & die Charaktere!

Ich liebe das Setting & die Charaktere!
Tatsächlich wird der Manga ja für Fans von „Colette beschließt zu sterben“ beworben, und genau so kann man ihn sich auch vorstellen, nur, dass Merit keine Ärztin ist und wir uns in einer dem ägyptischen Setting entsprechenden Götterwelt befinden. Anubis ist aufgrund eines Fluches, der ihm auferlegt wurde, weil er seiner Arbeit nicht nachgekommen ist, in Menschengestalt. Wie Merit ohne zu sterben in die Götterwelt gekommen ist weiß man bisher nicht, aber es existiert eine Prophezeiung nach der ein menschliches Herz in der entweder für die Erlösung oder die Zerstörung stehen kann. Ich bin ja mal sehr gespannt, wie dieser Twist aufgelöst wird. Tatsächlich mochte ich Merit & Anubis super gerne und auch das ägyptische Setting hat es mir angetan, von dem ich jedoch gerne mehr gesehen hätte. Dass die Reihe in zwei Bänden abgeschlossen ist, finde ich glaube ich ganz gut. Zu Beginn der Geschichte hätte ich mir gerne mehr gewünscht, aber zum Ende merkt man schon, dass der Fokus sehr stark auf vielen Charakteren liegt und die Handlung und das Setting dabei etwas untergehen. Der Artstil gefällt mir richtig gut und ich liebe auch die Charakterästhetik sehr. Ich bin wirklich gespannt, was in Band zwei noch passiert. Die Story bietet wirklich einen tollen Ausgangspunkt, ist jedoch eher zur leichten Unterhaltung ausgelegt. Insgesamt gefällt sie mir jedoch sehr gut (sogar noch besser als Colette) und punktet mit tollen Vibes zwischen Merit & Anubis. Kurzreihen haben es bei mir immer etwas schwerer, da ich ein Fan von längeren Stories bin, aber diese hat es mir doch echt angetan!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
NEU
Zuletzt angesehen