After God, Band 01

After God, Band 01
10,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Kosten für Versand und Verpackung

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage**

  • AV-978-3-7539-1841-9
  • altraverse
  • 978-3-7539-1841-9
  • 30.10.2023
  • 211mm x 149mm
  • 192
  • 239 g
  • Sumi Eno
  • 16+
  • Großformat, Softcover
  • Fantasy
  • Manga
In einem Japan, in dem große Teile des Landes zu Gefahrengebieten erklärt worden sind, weil die... mehr
After God, Band 01

In einem Japan, in dem große Teile des Landes zu Gefahrengebieten erklärt worden sind, weil die gefährlichen Götter über sie herrschen, erwischt der Wissenschaftler Tokinaga eine junge Frau namens Waka dabei, wie sie durch einen Grenzzaun starrt. Als er sie zur Rede stellt, behauptet sie, sie sei hergekommen, um eine Freundin zu treffen. Tokinaga weiß, dass sie ihn anlügt, doch er ist sich nicht bewusst, dass Waka die Kraft besitzt, das Schicksal der Welt zu verändern …

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

"After God, Band 01"

16.12.2023

Spannendes postapokalyptisches Szenario

Der Manga ist genau das, was ich mir darunter vorgestellt habe.
Manche zeichnerische Darstellungen waren mir ein wenig zu "gore".
Das liegt aber einfach daran, dass ich eigentlich mehr zu etwas softeren Lektüre tendierexD aber mich hat schon die Inhaltsangabe damals so gekickt.
ich liebe dieses schon fast postapokalyptische Grundsetting.
Sogenannte Götter, die eigentlich nicht sichtbar sind und quasi ganze Bezirke eingenommen haben.
Finde diese Vorstellung ehrlich gesagt ziemlich gruselig.
Interessant finde ich auch, dass im Manga direkt sogar schon erwähnt wurde, wie das Ausland mit der Situation umspringt, da diese "Götter" nur in Japan auftauchten.
Mit den Charas bin ich noch nicht ganz soo warm geworden aber das ist erstens erst Band 1 und zweitens gefällt mir die Atmosphäre im Manga so gut, dass mich das auch nicht sonderlich stört.
Ich habe viele Fragen bin aber auch sau gespannt wies weiter geht:D
Ich habe ja jetzt schon ein paar Vermutungen, wohin die Reise gehen könnte.
Hoffe aber auch ein bisschen, dass es nicht in einer Geschichte mit zig Kampfsystem ausartet. Per se finde ich sowas nicht schlecht. Ich kann mir aber nur schlecht vorstellen, dass es hier reinpassen könnte.
( und mal ein Lob an die Aufmachung des Buches. Ein Träumchen TvT)

31.10.2023

Zeichnungen wie Kunstwerke im Museum

Ich befinde mich nahe einer Gefahrenzone. Diese mussten eingerichtet werden um die japanische Bevölkerung vor Göttern zu schützen. Mit Hilfe von Schutzzäune wird versucht, auch Menschen fern zu halten die neugierig sind oder Selbstmordgedanken hegen. Leider klappt es nicht immer.
Deshalb wurden auch Grenzpatrouillen eingerichtet. Der Anti-Gott-Forscher Sachiyuki Tokinaga ist einer von Ihnen. Bei einem Rundgang trifft er auf die jungen Frau Waka Kamikura sie scheint etwas bzw. jemanden zu suchen.
.
Die postapokalyptischen Welt ist schon ziemlich speziell, da die Götter zwar tödlich sind, aber auch wunderschön sein sollen. Wenn sie dich angucken, sollst du dich in Wasser verwandeln. Für viele ein schöner Tod.
Ich muss sagen, dass die Protagonisten mich noch nicht abgeholt haben. Die ganzen Szenen sind mir an manchen Stellen einfach überzogen, so dass ich es zwar interessant finde, mich aber noch nicht gefesselt hat. Ich werde auf jeden Fall Band 2 für meine finale Entscheidung benötigen.
.
Was mich allerdings umgehauen hat sind die Bilder. Manche Zeichnungen besonders die mit den Göttern sind wahre Meisterwerke und könnten ohne Probleme sofort eingerahmt und an die Wand gehängt werden. Es gibt so viele Details die mich mehr als begeistert haben.
.
Ich finde es komisch, dass sie als Götter bezeichnet werden und nicht als Aliens.
.
Japan: laufend, Band 5 ist am 09.08.2023 erschienen

28.10.2023

Endlich mal wieder eine Serie, die sofort zu überzeugen weiß.

Ich war beim Lesen keineswegs gelangweilt, eher das Gegenteil. Diese Serie verspricht, spannend zu werden.

Band eins wusste vom zweiten Panel an zu überzeugen. Ich erwähne diese Tatsache stets gern, da dies keine Selbstverständlichkeit ist. Einzig allein Tokinaga, mit seinem Lappen vor dem Gesicht, wirkte etwas verstörend. Daher die Betonung auf dem zweiten Panel, welches die Detailverliebtheit von Sumi Eno zeigt und sich auf den folgenden Seiten mehrfach bewundern lässt.

Zitatquelle: Animeszene.de

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen